Fandom

Sliders Wiki

Paradies auf Erden

207Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Kurzinfo
Titel: Paradies auf Erden
Originaltitel: Luck of the draw
Produktionscode: n/a
Episodenindex 1x10
Erstausstrahlung (DE): n/a
Erstausstrahlung (USA): n/a
Wichtige Episode? ja

Die Slider landen auf einer scheinbar paradiesischen Welt, auf der es weder Kriege noch Armut noch Überbevölkerung gibt. Leider ist dieser Wohlstand mit einem hohen Preis erkauft: So werden Menschen getötet, nur damit die Bevölkerungszahl klein gehalten werden kann. Wade, die bei der Lotterie gewinnt, ahnt zunächst nicht, dass ihr "Gewinn" mit dem Tod erkauft wurde. Damit beginnt die Flucht der Slider aus dieser Welt...

Inhalt Bearbeiten

Die Slider betreten eine neue Welt und landen unsanft auf dem Boden. Ein streunender Hund, Henry leckt Quinn zur Begrüßung ab, worüber sich Wade sehr freut.

Die Vier erkunden das in dieser Welt viel kleinere San Francisco. Sie treffen auf einen Automaten der Lotterie, die in dieser Welt scheinbar ohne Gegenleistung Geld vergibt. Man steigere sogar seine Gewinnchancen, je mehr Geld man nehme, so ein Einwohner.

Rembrandt ergreift sogleich die Chance und holt sich 5000 US-$. Der Professor ist skeptisch, da er meint, man könne nichts gegen eine Gegenleistung bekommen und holt sich nur 5 US-$. Wade sieht das anders und ordert fröhlich 1000 weitere US-$. Während sich der Professor weiterhin über Henry aufregt, der ihn sehr zu mögen scheint, deuten zwei Einwohner ein kommendes Unheil der Slider an...

Die Vier beschließen ein Picknick im Park zu machen. Um dort hinzugelangen können sie einen kostenlosen Gemeinschaftswagen nehmen, der allen Menschen frei zur Verfügung steht.

Im Park erfreuen die Slider sich des Lebens und sind wirklich sehr gut gelaunt. Nach dem Picknick gehen Quinn und Wade reiten, während der Professor und Rembrandt Fische für das Abendessen angeln wollen.

Quinn und Wade sprechen während des Ritts durch die Natur über ein mögliches Niederlassen in dieser Welt. Wade ist davon sehr angetan, während Quinn zur Vorsicht mahnt. Die gute Laune ist für beide zunächst vorbei, als Quinn vom Pferd stürzt. Daher reiten beide nach einer kurzen Pause zurück.

Zurück im Motel hat Wade wieder gute Laune, nur Quinn ist noch schlecht gelaunt. Die Slider essen nun zu Abend, es gibt Fisch, den Rembrandt und der Professor gefangen haben. Während sie essen, läuft der Fernseher und es werden gerade die Gewinner der Lotterie ermittelt. Wade kann es kaum fassen, als sie erfährt, dass sie auch zu den Gewinnern gehört.

Daraufhin fahren die Slider zusammen mit einem Vertreter der Lotterie in einer Limousine durch die Stadt und Wade bekommt genauere Informationen über ihren Gewinn: Sie erhält 5.000.000 US-$ und die Card Blonge, mit der ihr jeder Wunsch erfüllt wird.

Mit diesem Vermögen gehen die Vier in den teuersten Läden shoppen und genießen eine Modenschau, bei der sich Wade ein Kleid für den am Abend stattfindenden Lotterie-Ball aussuchen möchte. Eine weitere Gewinnerin, Juliane Murphy, stößt hinzu und Rembrandt fühlt sich von ihr sogleich angezogen. Quinn ist allerdings skeptisch und verlässt die ansonsten gut gelaunte Runde. Wade folgt ihm und es beginnt wieder der Streit ums Niederlassen in dieser Welt.

Der Lotterie-Ball ist eine exklusive Feier für die Gewinner und ihre Freunde. Der Ball ist gut bewacht, da die Recht-auf-Leben-Extremisten des öfteren versuchen, diese Feiern zu verhindern.

Wade soll während der Feier ein paar Dokumente unterschreiben. Zwar ist sie zunächst skeptisch, aber als einer der Gewinner, Ryan Smith, sie zum Tanzen auffordert, unterschreibt sie schnell.

Während Rembrandt und Juliane sich näher kommen, Wade mit Ryan tanzt und sich mit ihm unterhält und alle fröhlich feiern, erfährt Quinn die Wahrheit über die Lotterie: Die Gewinner der Lotterie sollen nach der Party sterben.

Auch der Professor wird nach einem Gespräch mit dem Lotterie-Vertreter skeptisch, weil dieser sich als Heuchler sieht, da er Angst vor dem Tod hat.

Quinn stürzt in die Feier hinein und klärt zunächst den Professor über die Lotterie auf, danach sind schließlich Rembrandt und Wade dran. Die Slider beschließen zu fliehen, aber Wade begibt zu bedenken, dass sie überwacht wird und nicht so einfach fliehen kann.

Rembrandt möchte seine neue Freundin Juliane unbedingt befreien, und diese scheint einverstanden zu sein.

Währenddessen kommt Wade ihrem Tanzpartner Ryan näher. Sie unterhalten sich über ihre Hobbies und ihr vergangenes Leben. Wade beschließt, ihm die Wahrheit zu erzählen und ihm die Flucht anzubieten. Dieser lehnt jedoch ab, da er Angst vor der Lotterie hat (Betrug an der Lotterie führt zu qualvollem Tod).

Unerwartet wird Rembrandt von der Polizei festgenommen. Juliane hatte ihn verraten, weil sie die Erbschaft für die Familie nicht verlieren wollte. Dennoch liebt sie ihn und freut sich auf den gemeinsamen Tod.

Juliane liegt auf einem großen, weißen Bett und Rembrandt wird nun gezwungen, ihr beim Sterben zu zusehen. Sie möchte ihm damit die Angst vor dem Tod nehmen. Nachdem sie gestorben ist, wird Rembrandt zum städtisches Wiederaufbereitungscenter gebracht, wo ihn ein qualvoller Tod erwarten wird.

Wade betritt das Zimmer des Professors und behauptet, Henry müsste Gassi gehen. Zunächst lehnt Arturo ab, dann bemerkt er, das dies nur ein Vorwand von Wade ist, das Zimmer zu verlassen. Sie ist nämlich der Meinung, sie würde bespitzelt werden. Die beiden sehen draußen ein riesiges Polizeiaufgebot. Dann wird vor ihren Augen Rembrandt abgeführt.

Als die Polizei-Eskorte mit Rembrandt beim Wiederaufbereitungscenter eintrifft, warten zahlreiche Demonstranten vor dem Gebäude. Quinn schließt sich diesen an und zusammen kippen sie den Wagen, in dem Rembrandt gefangen gehalten wird. So gelingt es Quinn, ihn zu befreien. Quinn, Arturo und Rembrandt fliehen in einem Gemeinschaftswagen, bauen jedoch einen Unfall und müssen zu Fuß fliehen.

Wade, die von Quinn den Timer übergeben bekommen hatte, wartet in ihrem Versteck hinter der Bühne auf die anderen, damit sie nicht alleine sliden muss. Allerdings wird sie durch das Bellen von Henry verraten, den sie mit ins Versteck genommen hatte. Der Lotterie-Vertreter kann sie dadurch finden und Wade wird abgeführt. Plötzlich taucht Ryan auf und schlägt die Wachen nieder. Zusammen fliehen sie.

Dann treffen auch die anderen Slider ein. Alle zusammen laufen quer durch das Gebäude um die Zeit bis zum Slide zu überbrücken. Schließlich ist es soweit und Wade öffnet mit Hilfe des Timers das Wurmloch in eine andere Welt. Henry und Ryan begleiten dieses mal die Slider. Nachdem alle bis auf Quinn in das Wurmloch gesprungen sind, trifft ein Trupp der Lotterie und schießt auf Quinn. Dieser wird zwar von der Kugel getroffen, aber schafft es noch, durch das Wurmloch zu springen.

Doppelgänger Bearbeiten

In dieser Episode gibt es keine Doppelgänger.

Sonstiges Bearbeiten

  • Dies ist die letzte Folge der ersten Staffel. Ursprünglich sollte die Serie nach dieser Episode eingestellt werden, jedoch beschloss FOX, noch insgesamt zwei weitere Staffeln zu produzieren. Ab der vierten Staffel übernahm der Sci-Fi-Channel alle Rechte an der Serie.
  • Ryan Smith wurde als potenzieller Nachfolger von Quinn Mallory vermutet, da zum Ende der Staffel nicht klar war, ob Quinn überleben würde und Ryan die erste Person war, die außer den Slidern in eine andere Welt gereist ist.

Weblinks Bearbeiten

Englischsprachiges Skript zur Episode


Episodenleiste Bearbeiten

Vorherige Staffel Staffel 1 Nächste Staffel
1x01 1x02 1x03 1x04 1x05 1x06 1x07 1x08 1x09 1x10

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki