FANDOM


Ein sogenannter Timer ermöglicht die Reise in andere Dimensionen.

Das Gerät heißt Timer, weil es das Wurmloch, das in eine andere Dimension führt, nur zu einem bestimmten Zeitpunkt öffnen kann. Die Zeit bis zur Öffnung eines Wurmlochs wird in Form eines Countdowns angezeigt. Wird dieser Zeitpunkt verpasst, so muss man etwa 29 Jahre auf den nächsten Slide warten. Die Wartezeit variiert von Welt zu Welt.

Der Original-Timer Bearbeiten

Informationen aus der Episode 3x02 - Der doppelte Professor Bearbeiten

  • Quinns Timer enthält ein Lasergyroskop im Spektrumsstabilisator
  • Ab dieser Episode: Geographiespektrumstabilisator vertauscht (mit Quinns landete man immer nur in San Francisco, mit Logans zwischen San Francisco und Los Angelos (400-Meilen-Radius)

» Display und Anzeigen


Copyrighted by © 2000 - 2006 DiE SLiDERS SLiDE SiDE


Der originale Timer besitzt viele rote und grüne blinkende Lichter die wichtig sind um überhaupt sliden zu können. Die oberste Anzeige zeigt an wie viele Tage man in einer Dimension verbringen muss. Das LCD - Display in der Mitte zeigt den Aufenthalt in einer Dimension in Stunden, Minuten und Sekunden an und zählt rückwärts bis null dann muss sich der Vortex öffnen, wenn er verpasst wird zählt der Timer dann 29 Jahre vorwärts bis zum nächsten Slide Fenster. In diesen drei unterteilten Bereichen passen nur je zwei Ziffern (43:52:13) hinein. Die grünen Lichter im untern Bereich besitzen wahrscheinlich den Zweck die Dimensionskoordinaten anzuzeigen. Alle Lichter sind aktiviert wenn die untere Klappe geöffnet ist. Wenn sie geschlossen wird gehen auch die Lichter aus. Den Timer zu bedienen ist recht einfach.» Tasten



Die Taste "1" unter dem Display öffnet den Vortex und der Emitter ganz oben glüht. Alle anderen Tasten haben keine bekannten Funktionen. Es gibt oben auf der rechten Seite einen kleinen Schalter mit der man den Timer an- und/oder ausschalten kann.





» Emitter 	




Das rote glühen des Timers wird mit den rückhole Mechanismus in Verbindung gebracht, dies konnte man sehen als Quinn von der Elvis' Erde zurückkehrte. Der Emitterstrahl ist in allen drei Staffel verschieden (siehe Vortex).





» Energieversorgung 	



Der Timer wird mit einer sich selbst aufladenden Motorola Flip Phone Ni-Cad Batterie betrieben. Ursprünglich wurde er von einer Energieturbine betrieben.





» Drehbarer Griff 	



Mit dem drehbaren Griff kann man den Energiebedarf, den man braucht um mehreren Personen gleichzeitig das sliden zu ermöglichen, regulieren. Eine rote Anzeige über dem Griff gibt an wie viel Energie verbraucht wird.





» Fehlfunktionen und Störungen 	



Im Laufe von 2½ ereilten dem originalen Timer einige Fehlfunktionen z.B.: Überlastung, Hitze, Strahlung und Beschädigungen doch er wurde immer rechtzeitig zum Slide repariert. In folgenden Episoden wurde der Timer beschädigt oder gestört:

Pilotfilm


Quinn hat den Timer zu früh aktiviert und somit wurden die Rückkehrkoordinaten gelöscht. Reise durch das Zeitloch


Hier fiel der Timer auf den harten Betonboden und zerfiel in mehrere Teile. Als Quinn die Batterien wieder einlegte sprühte der Timer sogar einige Funkten und das Display war aus. Quinn musste den Timer noch einmal eher aktivieren da ein Schwarm Spinnenwespen im Anflug waren. Durch die vorzeige Aktivierung wurden Wade und Remmy und Arturo und Quinn getrennt. Der unsichtbare Quinn


Als ein Blitz in den Wirbel einschlägt wurde Quinn unsichtbar und der Timer überhitzte sich so sehr, das die Plastikteile regelrecht verbrannten.


Die Invasion


Der Timer wurde durch elektro-magnetische Strahlung der Kromaggs gestört. Quinn konnte darum auch keinen Wirbel im Umkreis von 100 Meilen öffnen. Doch der Timer konnte mit seiner eigenen Strahlung ein Kromagg Mantaschiff zum Absturz bringen. Außerdem wurde er später von den Kromaggs untersucht. Hawkings Theorie


Durch den Zeitverlauf der besuchten Erde zählte der Timer wie alle anderen Uhren auch, genau entgegengesetzt als wie auf unserer Welt. Deshalb kam der Timer durcheinander.


Der Geist aus der Flasche


Durch die künstlich erschaffenen elektrischgeladenen Wirbelstürme spielte der Timer verrückt. Man konnte nicht mehr bestimmen wann der nächste Slide beginnt. Nur die Felsumgebung (Magnetiete) in der die Sliders kommen stützte den Timer vor der magnetischen Strahlung der Wirbelstürme. Allerdings zog der Timer einen Tornado in das normalerweise Tornadofreie Gelände an. Mit Hilfe einer Konfiguration in der Wirbelsturmzentrale konnte Quinn und der Professor eine kleine ströungssfreie Zone schaffen um sliden zu können. » Vortex/Wirbel

Der ägyptische Timer Bearbeiten

» Display und Anzeigen




Der ägyptische Timer besteht aus einer schwarzen Plastikhülle die wiederum mit einer durchsichtigen roten bedeckt ist. Wie der originale Timer besitzt er blinkende Lichter und Zahlen die durch die Plastikhülle rot sind ebenso hat der Timer ein LED-Display in der Mitte und zeigt den Aufenthalt in einer Dimension in Stunden, Minuten und Sekunden an und zählt rückwärts bis null dann muss sich der Vortex öffnen, wenn er verpasst wird zählt der Timer dann 29 Jahre vorwärts bis zum nächsten Slide Fenster. Was bei diesem Timer allerdings fehlt ist die Tagesanzeige. » Tasten



Die Tastatur mit den Zahlen hat den Zweck die Koordinaten einzugeben. Die Tasten unter den Zahlen ist wie eine Torte geformt. Mit dem linken Knopf werden die Sunden einprogrammiert, mit dem unteren Knopf werden die Minuten eingestellt und mit dem rechten die Sekunden. Die Zahlen können von 00 bis 99 eingegeben werden und werden immer wiederholt. Die zwei kleinen Tasten direkt unter der Zahlentastatur sind da zu da um den Countdown zu starten oder zu stoppen. Der Countdown kann von 99:99:99 bis 00:00:00 zählen.





» Innenleben und Energieversorgung 	



Der Timer besteht innen aus vielen verschiedenen Schaltkreisen, Microchips, Kabeln und einem Energiekristall, der auch Skarabäus genannt wird. Mit all diesem Bauteilen ist das Sliden möglich. Da die Schwingungen sehr schwach geworden sind musste der Kristall durch einen anderen ausgetauscht werden. Der "Lebende Stein", wie er auch genannt werden kann, befindet sich im unteren Teil des Timers.





» Roter Knopf 	



Der kleine rote Knopf ganz unten, der aus einem harten Plastik Deckel besteht und während des Countdowns ständig blinkt, hat die Aufgabe den Emitter zu aktivieren. Darunter befindet sich eine typisch ägyptisches Relief der sehr detailliert auf eine Metallplatte graviert wurde. Er stellt einen Adler mit Krallen dar.





» Emitter 	




Der Emitter des Timers öffnet den Vortex. Wenn er aktiviert wird leuchten die zwei durchsichtigen Kugeln in einem sehr hellen Licht und geben einen blauen Emitterstrahl (3. Staffel) und einen blitzartigen Effekt in der 4. und 5. Staffel ab. Die zwei Kugeln sind direkt an zwei goldfarbenen Emitterstücken angebracht. Bilder vom Emitterstrahl gibt es unter Vortex/Wirbel.





» (De-) Aktivierung 	



Der Timer kann Mithilfe von drei kleinen Schaltern auf der Rückseite angeschaltet und ausgestellt werden um Energie damit zu sparen. Der untere Schalter nimmt das LED-Display in Betrieb und ermöglicht die Countdownfunktion. Der mittlere Schalter kann den kleinen roten Knopf der den Vortex öffnet, über dem Relief, aktivieren oder deaktivieren und der obere regelt, ob das Licht über der Countdownanzeige blinken soll oder nicht.





» Fehlfunktionen und Störungen 	



Der Ägyptische Timer erlitt innerhalb von 2½ Jahren viele Störungen und Fehlfunktionen. Dabei waren: Fernsehfunkwellen, Beschädigungen und vieles andere verantwortlich. In folgenden Episoden wurde der Timer beschädigt oder gestört und letztendlich zerstört:

Das Geheimnis der Pyramide

 	  		  	Als der Timer erstmal von den Sliders aktiviert wurde, sah man den Wirbel groß und goldfarben. Da sie den Wirbel aber zu früh öffneten wurde er später wieder silber/blau.

Das Böse im Nebel

 	  		  	Der Wirbel war in gelber Farbe zusehen, es ist daher so weil der gelbe schwefelhaltige Nebel den Wirbel wieder diese Farbe verlieh, ansonsten wäre er weiterhin silber/blau.

Ein himmlischer Slide

 	  		  	Nach einem Kampf mit Rickman wird der Timer so sehr beschädigt das Maggie und Quinn, nicht wie programmiert auf Erde 1 landen, sondern auf einer Erde die wie die Zukunft aussieht.

Gefangen in der Festung

 	  		  	Durch ein Dämpfungsfeld des "Slidecage-Mechanismuses" wurde der Timer automatisch abgeschalten.

Talkshow total

 	  		  	Eine größere Störung herrschte, als die Sliders auf die Berry Lipschitz Erde kamen. Die starken Fernsehwellen von diesem Fernsehsystem ist so stark, das der Wirbel instabil wird und die Sliders an unterschiedlichen Orten landen lässt. 

Vernetzt

 	  		  	Als die Sliders ankommen öffnete sich der Wirbel mitten in einer Scheibe. Dadurch sind Remmy und Quinn auf die Onliner-Seite und Maggie und Colin auf die Offliner-Seite gelandet.

Blick in die Zukunft

 	  		  	Eine weitere Störung erfolgte als die Sliders mit dem Blasenuniversum zusammen stießen. Das Blasenuniversum ist Wirklichkeit. Es wurde von Quinns und Maggies Slide erschaffen. Es ist auch ein paralleles Universum in ihm leben Quinn und Maggie unterschiedliche Leben. Sie heirateten und bekamen ein Sohn namens Thomas Mallory. Es vergehen Jahre in nur ein paar Stunden. Es wurde aber vernichtet als Quinn und seine Freunde es wieder verlassen und gelangen wieder zurück auf die Mexikokriegs Erde. Im Wirbel gab es sogar einige Entladungen

Verloren im All

 	  		  	Dr. Geiger stört durch sein Experiment den Slidevorgang der Sliders. Dabei verschwindet Colin und Quinn verschmilzt mit einem seiner Doppelgänger. Auch der Wirbel änderte sein Farben von grün zu braun und blitzte im Zentrum.

Blutige Erde

 	  		  	Der Timer wird diesmal eingefroren. Das heißt das er nicht vorwärts und auch nicht rückwärts zählt. Auch der Wirbel wird nicht geschlossen. Die Sliders stecken also zwischen den Dimensionen fest.

Eine gefährliche Liebschaft

 	  		  	Der Vortex hat bei der Ankunft der Sliders eine Art Schwanz. Die Sliders werden aus diesem Wirbel heftig herausgeschleudert.

Unter Piraten

 	  		  	Die Sliders landen dieses mal unter Wasser und befinden sie sich außerhalb ihres Slideing-Radius befinden. Wenn sie nicht innerhalb dieser Slidezone ist es sehr gefährlich weiter zu reisen.

Lebende Steine

 	  		  	Da der Energiekristall des Timers nicht mehr richtig funktioniert, spielt der Timer verrückt und zählt vor- und rückwärts. Die Sliders werden aus dem Wirbel gespuckt und gleich wieder hineingezogen.

Der letzte Slide Der letzten Wirbel der vom Timer geöffnet wird, wird durch ein Kraftfeld blockiert und die Sliders können somit nicht sliden. Später und nach 2½ Jahren und vielen verschiedenen Slides wird der Timer komplett zerstört.

3. Staffel
 	  		  	Der Vortex des Ägyptische Timers wurde das erste mal in der 3. Staffel gezeigt in der Folge "Das Geheimnis der Pyramide". Da die Sliders ihren Slide verpassten, mussten sie sich den neuen Ägyptischen Timer aneignen um weiter sliden zu können um ihre Heimat Erde zu finden. Dieser Vortex war größer, kräftiger und in einer goldenen Farbe gehalten. In der nächsten Episode war der Vortex, wie zuvor beim originalen Timer, wieder silber/blau. Die Erklärung ist, dass der Vortex frühzeitig geöffnet wurde und somit auch etwas geschwächt wurde und daher die silber/blaue Farbe. Der Emitterstrahl ist blau.

4. Staffel

 	  		  	Ab der ersten Folge von der 4. Staffel sieht man diesen neuartigen Vortex. Er ist in in einem sehr starken blau gehalten und im Zentrum sieht man einen grünen Strudel. Der Grund für diese Veränderung ist wahrscheinlich ein Kampf mit Rickman in der letzten Folge der 3. Staffel, wo der Timer beschädigt wurde. Der Emitterstrahl gibt zwei blaue Blitze ab auch eine Veränderung gegenüber der 3. Staffel. Das innere des Wirbels ist ebenfalls anders als in Staffel 3.

5. Staffel

 	  			Bei diesem Vortex gibt es keine großen Veränderungen als dem der 4. Staffel. Er sieht zum Teil wässriger aus, dies ist aber nur eine geringfügige Änderung und der Emitterstrahl besitzt einen veränderten Effekt.







Copyrighted by © 2000 - 2006 DiE SLiDERS SLiDE SiDEL

DiE SLiDERS SLiDE SiDE

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki